SC Westend 1901 e.V.

Fussball auf Naturrasen

2. F-Junioren (U 8)


Training: Montag + Mittwoch 17:00 Uhr Jungfernheide



Trainer
Nino Kutzki

Fon: 0152 58 56 38 35

Mail: nino.kutzki@westend1901.de



Trainer
Detlef Sittarz

Fon: 0170 20 27 974

Mail: detlef.sittarz@westend1901.de



Sonntag, 13. Mai 2018

SC Westend 01 - SG Rotation Prenzlauer Berg II=  13:4 (6:1)

Heute war SG Rotation Prenzlauer Berg II bei hochsommerlichen Temperaturen unser Gast in der Jungfernheide.

Mit dabei waren: Alex, Andre, Anton, Eren, Eser, Gabriel, Leonit, Sinan.

Wir begannen wieder mit derselben Aufstellung, wie zuletzt beim Sieg gegen Pankow. Anton und Eser waren in der Abwehr und Alex im Mittelfeld. Auf der linken Seite spielte Leonit und Gabriel rechts. Sinan begann in der Sturmmitte.
Unsere Jungs setzen Rotation von Anfang an unter Druck, so dass die kaum aus der eigenen Hälfte kamen. In der 5. Minute gingen wir verdient in Führung. Anton bediente Leonit auf links, der den Ball schön vor das Tor brachte. Rotation konnte den Ball zunächst abwehren, aber dann war Alex zur Stelle und schoß dass 1:0 aus ca. 10 Meter Entfernung. 2 Minuten später setzte sich wieder Leonit sehr gut auf links durch und passte in die Mitte, wo Alex goldrichtig stand und das 2:0 erzielte. In der 8. Minute stand Leonit völlig frei und vollendete sicher zum 3:0. In der 11. Minute konnte der Torwart den Schuß von Sinan noch abwehren, aber beim Nachschuß von Leonit hatte er keine Chance. Das war das 4:0. Auch das 5:0 ging auf das Konto von Leonit, der die Schwächen in der gegnerischen Abwehr eiskalt ausnutzte. In der 16. Minute fiel das erste Tor für Rotation nach einem indirekten Freistoß auf Höhe der Mittellinie. Kurz vor der Halbzeit erzielte Sinan ein wunderbares Kopfballtor nach einer Ecke von Leonit. Halbzeitstand: 6:1.

Wenn Rotation mal vor unser Tor kam, konnte man sich immer auf Andre verlassen, der seine Sache hervorragend machte und der Mannschaft viel Sicherheit gab. Auch Anton und Eser gingen hinten konzentriert zu Werke, so dass sich Rotation kaum eine Chance erspielte.

Kurz nach Wiederanpfiff fiel das 6:2 für Rotation, nachdem unsere Jungs den Ball hinten nicht rausbekamen. In der 23. Minute passte Anton von hinten auf Gabriel, der seine Gegner stehen ließ und sicher zum 7:2 verwandelte. Dann fiel sehr schnell das 8:2 durch Eren nach einer schönen Flanke von Leonit. Es ging munter weiter: Nach einem Pfostenschuß von Gabriel in der 28. Minute war Leonit zur Stelle und drückte den Ball zum 9:2 über die Linie. Nach einer Ecke dann doch noch ein Tor für Rotation zum 9:3. In der 32. Minute setzt sich Gabriel super durch, passte auf Eren, der zum 10:3 verwandelte. Das 11:3 war ein Eigentor von Rotation. Nach einem sehr guten Spielzug schoß Rotation ein weiteres Tor zum 11:4. Sinan erhöhte dann aber auf 12:4 mit einem unhaltbaren Schuss unter die Latte. Kurz vor Schluß erkämpfte sich Eser den Ball, steckte ihn durch auf Leonit, der mit seinem fünften Tor den Schlußpunkt setzte. Das war wieder eine tolle Leistung!!


5. Mai 2018, 9.00 Uhr 

VFB Einheit zu Pankow- SC Westend 01=  6:8 (1:4)

Heute mußten wir alle sehr früh raus. Unser Spiel in Pankow wurde bereits um 9:00 Uhr angepfiffen. Bei blauen Himmel und strahlendem Sonnenschein spielten wir auf Rasen.

Mit dabei waren: Alex, Andre, Anton, Eren, Eser, Gabriel, Leonit, Sinan.

Wir begannen mit Anton und Eser in der Abwehr. Alex rückte ins Mittelfeld vor. Auf der linken Seite spielte Leonit und Gabriel auf rechts. Sinan begann in der Sturmmitte.

Schon nach 2. Minuten fiel das 1:0. Leonit setzte sich sehr schön auf der linken Seite durch, flankte vor das Tor und Sinan ließ dem Torwart von Pankow keine Chance. Zwei Minuten später bediente Sinan Leonit vor dem Tor, aber er verpasste den Ball knapp. In der 5. Minute landete der Abschlag des Torwartes von Pankow bei Alex, der sofort abzog und dem Torwart keine Chance ließ. Neuer Spielstand: 2:0. Kurz darauf läßt Gabriel zwei Gegenspieler sehenswert stehen, seinen Schuß konnte der Torwart aber parieren. In der 8. Minute dann die erste Chance für Pankow nach einer Ecke, aber Andre war auf dem Posten und klärte stark. Nächste Chance für Westend: Nach einem Einwurf von Gabriel schoß Sinan an die Latte. In der 16. Minute erkämpfte sich Alex den Ball in Höhe der Mittellinie, ging ein paar Meter und schoß das Tor zum 3:0. Wenig später fiel sogar das 4:0, nach einem schönen Zuspiel durch Sinan von rechts auf Eren in der Mitte. Eren stoppte den Ball und verwandelte sicher. Kurz vor dem Halbzeitpfiff überlistete Pankow unsere Abwehr mit einem schnell ausgeführtem Einwurf. Der Stürmer kam frei zum Abschluss und traf zum 1:4 Halbzeitstand.

Es war schön zu sehen, wie unsere Jungs in der ersten Halbzeit miteinander spielten und den Ball laufen ließen. Auch suchten sie mehr als in den vergangenen Spielen den Abschluss. Das sehr gute Training in der letzten Woche schien sich bemerkbar zu machen.

Gleich zu Beginn der 2.Halbzeit hatte Leonit eine große Chance, sein Schuß von der linken Seite landete an der Latte. In der 22. Minuten rettete Andre großartig mit dem Fuß zur Ecke, als drei Gegenspieler auf ihn zuliefen. Die anschließende Ecke fing Alex auf der Linie wie ein Torwart. Alle lachten und es gab einen Elfer für Pankow. Der Schütze verschießt und es blieb beim 4:1. Eine weitere Großchance für Westend in der 25. Minute, aber Gabriels Schuß landete am Pfosten. Ein wunderbarer Spielzug führte zum 5:1. Leonit spielte auf der linken Seite schnell auf Sinan, der ließ einen Gegenspieler stehen und passte vor das Tor, wo Gabriel goldrichtig stand und einschoß. In der 30 Minute fiel das überraschende 2:5 für Pankow und kurz darauf sogar das 3:5 nach einem sehr guten Spielzug.

In der 30. Minute erkämpfte sich Sinan den Ball im Mittelfeld und ließ dem Torwart mit einem flachen Schuß ins untere Eck keine Chance. In der 33. Minute verpassten alle bei uns in der Abwehr den Ball und ein Pankower Stürmer staubte ab zum 4:6.

Dann spielte Sinan einen schönen Pass auf Gabriel, der sofort schoß. Gabriels Schuß konnte der Torwart abwehren, aber im Nachschuss trifft Sinan zum 7:4. Aber Sinan hatte noch nicht genug. Zu seiner eigenen Überraschung köpfte er einen Eckball Pankows ins eigene Tor. Es stand nur noch 7:5. Jetzt wurde es doch noch einmal knapp, da Pankow kurz darauf das 6:7 schoß. Aber Eren erlöste uns - nach einem Zuspiel von Leonit schloß er sicher zum 8:6 ab. 

 

29. April 2018, 10.00 Uhr 

SC Westend 01 - Nordberliner SC II =  3:7 (1:3)

Vor einer Woche gab es einen klaren Auswärtssieg beim Berliner TSC. Unsere Jungs präsentierten sich in bester Verfassung und gewannen das Spiel deutlich 4:1. 

Heute war der Nordberliner SC bei uns in der Jungfernheide zu Gast. Im Rahmen des Volksbank Cups hatten wir 2 x gegen den Nordberliner SC gespielt. Ein Spiel ging Unentschieden aus und das zweite Spiel hatten wir knapp 1:0 verloren. Alle hofften auf die Revanche.

Mit dabei waren: Alex, Anton, Eren, Eser, Gabriel, Leonit, Mario, Sinan.

Leider fehlte unser Stammtorwart Andre heute. In der Ersten Halbzeit stand deshalb Eren im Tor und in der zweiten Halbzeit Sinan. Beide machten ihre ungewohnte Sache im Tor sehr gut.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. In der 4. Minute setze sich Gabriel wunderbar im Mittelfeld durch, zog seinem Gegenspieler davon und verwandelte sicher zum 1:0. Aber schon im Gegenzug, fiel nach einer Ecke das 1:1. In der 7. Minute dann die nächste große Chance für unsere Jungs durch Leonit, aber der Torwart konnte den Ball halten. In der 12. Minute eine weitere Großchance durch Gabriel. Wir alle sahen den Ball im Tor, da der Torwart hinter der Linie stand, aber das Spiel lief weiter und es blieb beim 1:1. In der 13. Minute eine Glanztat von Eren, der einen Schuß aus 3 Meter Entfernung über die Latte lenkte. In der 15. Minute fiel das 2:1 für den Nordberliner SC. Bei dem abgefälschten Schuß aus der 2.Reihe hatte Eren im Tor keine Chance. Kurz vor der Pause trafen die Nordberliner sogar noch zum 3:1. Unsere Jungs starteten dann wieder sehr gut in die 2. Halbzeit. Nach einem Zuspiel von Eser aus dem Mittelfeld, verwandelte Gabriel in der 22. Minute sicher zum 2:3. Auf die Antwort unseres Gegners mußten wir nicht lange warten. Eine Minute später steht es 2:4. Aber Westend blieb dran und nach einem Schuß von Eren fiel das 3:4. Das war es dann aber auch. In den letzten 10 Minuten nutzte der Nordberliner SC seine Chancen eiskalt und siegte verdient 7:3.

16. Berliner Volksbank-Cup Jahrgang 2010

Finale der Besten am 25.04.18

Am 25.04 waren wir von Hertha BSC zum großen "Finale der Besten" in den Olympiapark eingeladen. Der Olympiapark ist beeindruckend und alle waren stolz, dass wir unter den letzten 8 gelandet sind und das "Finale der Besten" erreicht haben. Das Turnier begann erst um 17 Uhr. Es war sonnig, aber später doch ziemlich kalt.

Mit dabei waren: Alex, Andre, Anton, Eren, Eser, Gabriel, Leonit, Sinan.

In zwei Gruppen traten die Mannschaften an, um den begehrten Cup der Berliner Volksbank zu gewinnen:

Gruppe A:
SC Staaken 1919, Berliner Athletik Klub 07, BSV Eintracht Mahlsdorf, SC Westend 1901

Gruppe B:
Berliner Sport-Club, F.C. Hertha 03 Zehlendorf, VFB Fortuna Biesdorf, Nordberliner SC 1919

Unsere Jungs zeigten in allen 3 Gruppenspielen großen Einsatz und qualifizierten sich nach einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage, durch das bessere Torverhältnis, als Gruppenzweiter für das Halbfinale. Hier unsere Ergebnisse.

BSV Eintracht Mahlsdorf - SC Westend =1:1

SC Westend - BAK 07 =1:2

SC-Westend - SC Staaken 1919= 2:0

Das Halbfinale verloren wir dann klar 1:5 gegen den späteren Volksbank-Cup-Gewinner Hertha 03 Zehlendorf. Leider hatten wir auch im Spiel um den 3. Platz keine Chance. Die Luft war raus und alle Kinder waren erschöpft. Trotz der beiden Niederlagen zum Schluß haben unser Kinder großartiges geleistet. Ein 4.Platz bei insgesamt 32 teilnehmenden Mannschaften ist Weltklasse. Herzlichen Glückwunsch!!

Große Freude hatten die Kinder auch als Pál Dárdai und Rune Jarstein von Hertha BSC auftauchten. Für die Kinder gab es Autogramme und Fotos mit den Profis.

Halbfinale:
SC Westend - F.C. Hertha 03 Zehlendorf:  1:5

Spiel um den 3. Platz:
Berliner SC - SC Westend: 6:1

F.C. Hertha 03 Zehlendorf setze sich im Finale gegen BAK 07 mit 4:3 durch. 

15.04.2018  SC Westend 01- BFC Meteor 06=  2:4 (1:0)

Nach dem großen Erfolg beim Volksbank Cup vor wenigen Tagen, hatten wir heute wieder ein Pflichtspiel. Gast bei uns in der Jungfernheide war BFC Meteor 06. 

Mit dabei waren: Alex, Andre, Anton, Eren, Eser, Gabriel, Leonit, Mario, Sinan.

Die erste große Chance des Spiels hatte BFC Meteor 06 in der 2. Minute, aber Andre im Tor parierte den Ball großartig. Im Gegenzug erkämpfte sich Eser den Ball in der Sturmmitte und steckte ihn durch in den Lauf von Sinan, dessen Schuss leider nur am Pfosten landete. In der 14. Minute dann endlich die hochverdiente Führung für SC Westend. Leonit spielte auf Sinan, der sofort aus der zweiten Reihe auf das Tor schoß. Der Ball senkte sich über den Torwart in das Tor zum 1:0. Zwei Minuten später hatten Gabriel und Sinan große Chancen. Beide Schüsse gingen aber knapp am Tor vorbei. Nach einer Ecke von Sinan köpfte Gabriel knapp am Tor vorbei. Eine weitere sehr gut geschossene Ecke von Leonit verpassten alle in der Mitte. Leider konnten wir unsere vielen klaren Chancen in der ersten Halbzeit nicht nutzen. Es blieb beim 1:0 zur Pause. 

Die erste Chance in der 2. Halbzeit hatte Gabriel. Nach einem Zuspiel von Anton, behauptete er sich mit viel Körpereinsatz gegen einen Gegenspieler und kam zum Abschluss. Der Torwart von BFC Meteor 06 konnte den Ball aber halten. Wenige Minuten später erkämpfte sich Leonit sehr clever den Ball an der Eckfahne, passte in die Mitte und Eser vollendete zum hochverdienten 2:0. In der 30. Minute dann der Anschlusstreffer von BFC Meteor 06. Eine Ecke von der rechten Seite senkte sich, über Andre hinweg, direkt ins Tor. Das war Pech. Beim Ausgleich von BFC Meteor 06 wenig später fehlte Alex in der Abwehr. BFC Meteor 06 rumpelte sich durch die Mitte zum 2:2. Jetzt kippte das Spiel und BFC Meteor erhöhte innerhalb weniger Minuten auf 2:4. Einen Pfostenschuß hatten wir noch durch Leonit, aber es blieb am Ende bei der sehr unglücklichen 2:4 Niederlage.

Nach dem tollen Erfolg am vergangenen Donnerstag war das ein kleiner Dämpfer, aber wir freuen uns schon alle auf die nächsten Spiele. Am kommenden Samstag haben wir ein Auswärtsspiel beim Berliner TSC und am 25.04. sind wir beim Finale der Besten im Olympiapark. 

16. Berliner Volksbank-Cup Jahrgang 2010   (22. März und 12. April 2018)

Am 22. März und 12. April waren wir zu Gast beim SC Siemensstadt und haben um den Einzug in das Finale der Besten beim "16. Berliner Volksbank-Cup Jahrgang 2010" gespielt. Nach großartigen Spielen gehören wir jetzt tatsächlich zu den besten 8 Mannschaften (von 32) und haben uns für das Finale im Olympiapark bei Hertha BSC qualifiziert.

Mit dabei an beiden Tagen waren: Alex, Andre, Anton, Eren, Eser, Gabriel, Leonit, Sinan.

Hier noch einmal unsere Ergebnisse der Hin- und Rückspiele:

SC Westend - Frohnauer SC 1946: 2:1
SC Gatow 1931- SC Westend: 1:1
Nordberliner SC-Westend: 1:1
Frohnauer SC 1946- SC Westend: 0:2
SC Westend - SC Gatow 1931: 3:0
SC Westend - Nordberliner SC: 0:1

Halbfinale:
Hertha BSC - SC Westend: 1:1 (3:2 nach Elfmeterschießen)

Spiel um den 3. Platz:
SC Westend - SC Schwarz-Weiss-Spandau 1953: 2:0

Auf dem 1.Platz landete Hertha BSC nach einem 4:2 Sieg im Finale gegen den Nordberliner SC.

Wir sicherten uns den 3. Platz mit dem Sieg gegen SW Spandau. Da Hertha BSC außerhalb der Wertung mitspielte, qualifizierten sich der SC Westend 1901 und der Nordberliner SC für das Finale der besten 8.

18.03.2018 SC Westend 01 - SV Rot-Weiß Viktoria Mitte II = 2:10

Heute hatten wir das erste Heimspiel nach der Winterpause. Zu Gast bei uns in der Jungfernheide war die Mannschaft von SV Rot-Weiß Viktoria Mitte II. Die äußeren Bedingungen waren alles andere als ideal. Bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt wehte ein eiskalter Wind. Zum Glück schien die Sonne. Gespielt wurde auf Kunstrasen.

Mit dabei waren Alex, Andre, Anton, Eren, Leonit, Gabriel, Sinan. 

Bereits in den ersten 2 Minuten gab es zwei große Chancen für Viktoria. Aber Andre parierte beide Schüsse glänzend. In der 6. Minute die erste große Chance für SC Westend II, aber der Torwart lenkte den Schuß von Gabriel zur Ecke. In der 7 Minute fällt das 0:1 für Viktoria Mitte II - weder Anton noch Alex bekamen den Ball hinten raus. Fast im Gegenzug fällt das 1:1. Leonit setzte sich super auf der linken Seite durch, passte vor das Tor, wo Gabriel goldrichtig stand und den Ball über die Linie drückte.

In der 12. Minute nutzte Viktoria Mitte II eine Überzahlsituation eiskalt und geht 1:2 in Führung. Kurz darauf fällt das 1:3, auch bei diesem Treffer sah die Abwehr mit Alex und Anton schlecht aus. Kurz vor der Halbzeit gab es noch einen Pfostenschuß von SC Westend II, aber es blieb beim 1:3 zur Halbzeit.

Hoffnung zu Beginn der 2. Halbzeit. Leonit erkämpfte sich den Ball auf der linken Seite und passt vor das Tor, wo Gabriel stand und den Anschlusstreffer zum 2:3 schoß. Das war es dann aber auch für SC Westend II am heutigen Tag. Die Mannschaft von Viktoria Mitte nutzte ihre Chancen eiskalt und erzielte weitere 7 Tore zum völlig verdienten Endstand von 2:10. Zwar hatte SC Westend auch noch Chancen, aber die Schüsse auf das Tor waren nie platziert genug.

Insgesamt war unsere Mannschaft im Vergleich zur letzten Woche kaum wieder zu erkennen. 

Alle haben sich viel zu wenig bewegt, standen häufig auf einem Fleck, haben nicht miteinander gespielt, auch nicht miteinander geredet und es gab zu viele individuelle Fehler.

Aber auch solche Spiele sind wichtig und vielleicht war es die richtige Warnung vor dem Volksbank Cup am kommenden Donnerstag. 

10.03.2018 Sportfreunde Berlin 06 - SC Westend 01 = 3:2

Heute hatten unsere Jungs ihr erstes Pflichtfreundschaftsspiel nach der Winterpause. Sie waren froh, endlich wieder draußen zu spielen. Zu Gast waren wir bei den Sportfreunden Berlin 06 in der Roelckestraße. Gespielt wurde auf Kunstrasen.

Mit dabei waren Alex, Andre, Anton, Eren, Eser, Gabriel, Jasper, Sinan. 

Leider kassierten wir schon nach knapp 2 Minuten unseren ersten Treffer. Alle schliefen noch ein wenig und Andre im Tor hatte keine Chance. 1:0 für SF Berlin. Danach entwickelte sich das Spiel sehr ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Die erste Chance für SC Westend hatte Eren, aber der sehr gute Torwart von SF Berlin konnte den Ball parieren. Nach 12 Minute eine große Chance für Gabriel nach Zuspiel von Anton auf der linken Seite, aber der Ball geht knapp am Tor vorbei. Kurz darauf, nach einem Einwurf von Eser, kommt Eren zum Abschluss, aber der Ball geht über das Tor. Kurz vor der Pause ein sehr schönes Zuspiel von Alex aus dem Mittelfeld in den Lauf von Sinan. Dessen Schuß kann ein Abwehrspieler im letzten Moment abblocken. In der letzten Minute der ersten Halbzeit gab es noch eine große Chance für SF Berlin, aber der Ball landete am Pfosten. Glück gehabt! 

In der 2. Halbzeit nahm SC Westend das Spiel immer mehr in die Hand. Es war großartig zu sehen, wie alle kämpften und unbedingt das Spiel drehen wollten. Andre stand im Tor, Alex und Anton waren in der Abwehr, Eren war im Mittelfeld, vorne spielten Sinan links, Eser in der Mitte und Gabriel rechts. Die erste große Chance in der 2. Halbzeit hatte Eser, nach Zuspiel von Eren, aber der Torwart konnte den Ball halten. Danach gab es Chancen für SC Westend im Minutentakt. Die Sportfreunde kamen kaum mehr aus ihrer Hälfte raus. In der 25. Minute landete ein Freistoß von Eren am Lattenkreuz.

In der 27. Minute gab es die erste Chance für die Sportfreunde in der 2. Halbzeit, aber Andre ist zur Stelle und hält sehr gut. Leider fällt nach einem weiteren schnellen Konter der Gastgeber in der 30. Minute überraschend das 2:0. 

Dann endlich der Anschlusstreffer zum 1:2 für SC Westend. Anton führte einen Einwurf auf der linken Seite sehr schnell aus. Der Ball landete bei Sinan, der alleine durchging und dem Torwart keine Chance ließ. Kurz darauf der hochverdiente Ausgleich. Gabriel setzt sich super auf der rechten Seite durch und schießt aufs Tor. Der Torwart läßt den Ball nach vorne abprallen, Eren ist zur Stelle und schießt den Ausgleich.

Leider fiel kurz vor Schluß, wie aus dem Nichts, der Siegtreffer für SF Berlin 06. Ein langer Ball überlistete unsere Abwehr und der Stürmer der Sportfreunde vollendete zum Endstand von 3:2.

Es war ein sehr spannendes und ausgeglichenes Spiel. Eine tolle Vorstellung unserer Jungs, insbesondere in der 2. Halbzeit, und mit etwas mehr Glück wäre heute auch ein Sieg oder zumindest ein Unentschieden drin gewesen.

25.11.17   B.S.C. Reinickendorf II - SC Westend 01 = 2:10

Unser vorletztes Saisonspiel fand auf Kunstrasen bei BSC Reinickendorf II am Schäfersee statt. Es war kühl und regnete ununterbrochen.

Mit dabei waren Alex, Anton, Eser, Gabriel, Leonit, Markus, Sebastian und Sinan.
Heute entschied das Los, wer ins Tor geht. In der ersten Halbzeit stand Leonit im Tor und in der 2. Halbzeit Sebastian. 

Schon in der 2. Minute gab es die ersten Chancen für SC Westend 01, aber der Torwart von Reinickendorf parierte nacheinander die Schüsse von Gabriel und Markus. Eine Minute später fiel dann das 1:0 durch Markus. Er hatte sich wunderbar in den Rücken der Abwehr geschlichen, kam völlig frei vor dem Tor zum Abschluss und verwandelte eiskalt. In der 5. Minute gab es die erste klare Chance für BSC Reinickendorf, aber der Ball ging knapp am Tor vorbei.
Nach einem sehr schönen Doppelpass zwischen Gabriel und Sebastian fiel das 2:0. Gabriel war frei durch und ließ dem Torwart keine Chance. Eine Minute später hatte sich Markus wieder sehr gut auf der linken Seite frei gelaufen und verwandelte den schönen Pass von Sinan zum 3:0. Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Markus nahm einen Ball aus 8 Metern volley und traf leider nur die Latte. In der 12. Minute fast eine Kopie des dritten Tores. Sinan passte auf Markus, der wieder völlig frei auf der linken Seite vor dem Tor stand und zum 4:0 traf. In der 15. Minute spielte Sinan einen klugen Pass auf Gabriel. Gabriels Schuß aus 10 Metern konnte der Torwart nur nach vorne abklatschen, da war dann Sinan zur Stelle und schoß das 5:0. Nach einer Ecke von Gabriel fiel dann völlig verdient das 6:0. Die Schüsse von Eser, Sebastian und Alex konnte der Torwart von Reinickendorf noch parieren, aber dann war Markus da und drückte den Ball über die Linie.

Die 2. Halbzeit begann mit Alex und Eser hinten, Sinan im Mittelfeld und Markus, Leonit und Gabriel im Sturm. In der 23. Minute fiel völlig überraschend, nach einem sehr schönen Doppelpass, das erste Tor für Reinickendorf. Es stand nur noch 6:1. Zwei Minuten später gab es eine weitere sehr gute Chance für Reinickendorf, aber Sebastian hielt den Schuß aus kurzer Distanz super. In der 27. Minute konnte der Torwart von Reinickendorf den scharfen Schuß von Sinan und den Nachschuss von Alex noch abwehren, aber dann war wieder Markus da und schoß das 7:1. Gleich im Anschluß fiel das 8:1 durch Alex. Unsere Jungs waren aber immer noch hungrig und spielten sich weitere Chancen raus. Nach einer wunderbaren Flanke von Leonit vollstreckte Gabriel in der Mitte zum 9:1. Dann wurde es sogar zweistellig. Markus passte auf Leonit und dessen Pass landete vor dem Tor bei Anton, der den Ball zum 10:1 über die Linie schob.
Kurz vor Schluß wurde Sebastian beim Abschlag behindert, der "Schiedsrichter" sah es nicht, und der Stürmer von Reinickendorf schoß das Tor zum 2:10 Endstand.

Das war wieder eine großartige Leistung der ganzen Mannschaft. Sie haben alle gekämpft und es ist schön zu sehen, wie jeder für den anderen da ist. Immer häufiger halten unsere Jungs ihre Positionen, spielen viel über die Flügel und erarbeiten sich so viele Chancen. Am kommenden Sonntag haben wir unser letztes Heimspiel gegen 1.FC Lübars II.

19.11.17 SC Westend 01 - VFB Hermsdorf = 4:4

Heute war der VFB Hermsdorf zu Gast bei uns in der Jungfernheide. VFB Hermsdorf hatte bisher alle Pflichtfreundschaftsspiele gewonnen. Es war kühl und windig, aber es blieb zum Glück trocken. Es wurde das erwartet schwere Spiel mit zwei komplett verschiedenen Halbzeiten. 

Mit dabei waren Alex, Andre, Anton, Eser, Gabriel, Jasper, Leonit, Markus, Sebastian und Sinan. In der ersten Halbzeit stand Jasper im Tor und in der 2. Halbzeit Andre.
In der ersten Hälfte schien unsere Mannschaft noch zu schlafen. Sie standen häufig schlecht zum Ball, attackierten die gegnerischen Spieler spät und wirkten unkonzentriert. Schon in der 2. Minute fiel das 1:0 für VFB Hermsdorf. Der Stürmer von VFB Hermsdorf stand vollkommen ungedeckt vor unserem Tor und konnte sich die Ecke aussuchen.
In der 3. Minute hatte Leonit die erste Chance für SC Westend, aber der Torwart hält. In der 5. Minute erhöhte VFB Hermsdorf auf 2:0, wieder stand der Stürmer mutterseelenallein vor unserem Tor. Im Gegenzug eine große Chance für SC Westend durch Gabriel, aber es blieb beim 0:2. Kurz danach setzte sich Leonit super auf der linken Seite durch, flankte vor das Tor, Markus war zur Stelle, aber der Torwart hielt.
In der 13. Minute eine weitere große Chance für VFB Hermsdorf. Anton schlug als letzter Mann über den Ball, der Stürmer von Hermsdorf kam zum Abschluss, aber Jasper hielt.
In der 14. Minute fiel nach einer Ecke das 3:0 für VFB Hermsdorf. Wenig später sogar noch das 4:0. Der Abschlag von Jasper landete beim Gegner, der den Ball sofort versenkte. 
Eine große Chance hatten unsere Spieler noch nach einem schöne Zuspiel von Markus auf Leonit, aber es blieb beim 0:4 zur Halbzeit.

In der 2. Halbzeit stellten Nino und Detlef die Mannschaft komplett um. Andre war im Tor, Alex und Anton in der Abwehr, Sinan im Mittelfeld und im Sturm spielten Markus, Leonit und Gabriel.

Unsere Jungs waren in der 2. Halbzeit wie ausgewechselt, hochkonzentriert, mit großem kämpferischen Einsatz, störten sie den Gegner früh, behaupteten die Bälle und erspielten sich Chancen.
In der 22. Minute wurden sie das erste Mal belohnt. Leonit setzte sich auf der linken Seite durch, spielte scharf vor das Tor, wo ein Spieler von Hermsdorf den Ball ins eigene Tor abfälschte.

Eine Minute später klärte Anton stark in der Abwehr, der Ball landet auf Höhe der Mittellinie bei Sinan, der steckte durch auf Leonit, der sicher zum 2:4 vollendete. Unsere Jungs witterten nun Ihre Chance und kämpften um jeden Ball, SV Hermsdorf kam kaum noch gefährlich vor unser Tor und wenn, dann war Andre zur Stelle, wie in der 25. Minute, als er großartig auf der Linie rettete. Es blieb beim 2:4. Eine Minute später dribbelte Markus sich in die gegnerische Hälfte und spielte auf Leonit. Sein Schoß ging leider knapp am Tor vorbei. SC Westend dominierte immer mehr das Spiel und erspielte sich weitere Chancen. In der 26. Minute spielte Leonit auf Gabriel, der den Ball zum 3:4 über die Linie drückte. Wenig später hatte Sinan nach einem schlechten Abschlag von Hermsdorf eine riesige Chance zum Ausgleich, aber der Ball geht knapp am Torwinkel vorbei. In der 30. Minute lässt Markus außen seinen Gegenspieler stehen, flankte vor das Tor, aber Esers Schuss kann der Torwart halten. In der 34. Minute erzielten unsere Kinder dann den verdienten Ausgleich. Sinan erkämpfte sich den Ball an der Mittellinie, spielte schnell auf Jasper, der noch ein paar Meter ging und dann aus halbrechter Position den Ausgleich erzielte. Ein hochverdientes Unentschieden gegen den stärksten Konkurrenten in unserer Gruppe!! Herzlichen Glückwunsch!

11.11.2017   RFC Liberta 1914 - SC Westend 1901 = 2 : 11

Nach dem 8:4 Sieg im Freundschaftsspiel gegen MSV Normannia 08 am vergangenen Wochenende, waren wir heute zu Gast bei RFC Liberta 1914. An diesen Ort hatten wir sehr gute Erinnerungen. In einem Vorbereitungsspiel hatten wir RFC Liberta 1914 deutlich zweistellig geschlagen. Die äußeren Bedingungen waren heute sehr herbstlich - es war kühl, regnete immer wieder und es wehte ein leichter Wind. Dafür durften unsere Kinder heute in den sehr schönen, nagelneuen Trikots spielen.

Mit dabei waren Alex, Andre, Anton, Eser, Gabriel, Jasper, Leonit, Markus, Sebastian und Sinan. In der ersten Halbzeit stand Sebastian und in der zweiten Halbzeit Anton im Tor.

Unsere Mannschaft setzte RFC Liberta 1914 von Anfang an unter Druck und wurde ihrer Favoritenrolle sofort gerecht. Schon nach 15. Minuten stand es nach sehenswerten Treffern von Leonit (2x), Alex, Gabriel und Anton 5:0. Leonit war heute sehr spielfreudig und auf der linken Seite kaum zu bremsen. Weitere große Chancen für Westend ergaben sich im Minutentakt. In der 18. Minute hatten Leonit, Markus und Anton hintereinander große Chancen zum 6:0, aber alle drei scheiterten am sehr guten Torwart von RFC Liberta 1914. Kurz vor dem Halbzeitpfiff brachte Leonit eine tolle Ecke vor das Tor, aber alle Mitspieler verpassten den Ball in der Mitte. Halbzeitstand 5:0.

Zu Beginn der 2. Halbzeit standen Jasper und Andre in der Abwehr. Sinan war im Mittelfeld und Markus, Eser und Gabriel bildeten den Sturm.

Gleich nach dem Anstoß erkämpfte sich Markus den Ball im Mittelfeld, spielte schnell weiter auf Gabriel, dessen Schuß der Torwart von Liberta zur Ecke lenkte. Die anschließend von Gabriel scharf vor das Tor geschossene Ecke führte zum 6:0. Ein Spieler von Liberta lenkte den Ball ins eigene Tor. In der 26. Minute konnte RFC Liberta nach einer Ecke von Markus zunächst klären. Der Ball landete dann aber wieder bei Markus, der den Ball auf die rechte Seite zu Sinan spielte. Sinan schoß den Ball dann wieder scharf vor das Tor, wo wiederum Markus zur Stelle war und zum 7:0 traf. Das war sehr schön herausgespielt von Markus und Sinan.

Dann plötzlich das erste Tor für Liberta in der 28. Minute. Unsere Abwehr schläft, Anton kann den Ball nicht festhalten - es steht 1:7. In der 32. Minute erkämpfte sich Leonit den Ball im Mittelfeld, setzte sich großartig auf der Außenbahn durch und passte vor das Tor, wo Eser goldrichtig stand und den Ball zum 1:8 über die Linie drückte. Eine Minute später ist es wieder Eser, der sich im Mittelfeld den Ball erkämpfte und sofort schoß. Der Ball landete am Pfosten. Kurz danach Chaos im Strafraum von RFC Liberta, Leonit erkennt die Situation am schnellsten und schießt das 1:9. In der 35. Minute ist es wieder Leonit, der sich wunderbar außen durchsetzt. Seine Flanke vor das Tor erreichte Alex, dessen Schuß leider knapp am Tor vorbei ging. In der 37. Minute fiel dann völlig überraschend das 2:9 für Liberta nach einem Angriff über die linke Seite. Anton stand leider viel zu weit vor dem Tor, so hatten die Gegner leichtes Spiel. In der 37. Minute gab es die nächste Ecke für Westend. Leonit brachte den Ball vor das Tor. Den ersten Schuß von Sinan konnte der Torwart noch abwehren, aber dann war Sebastian zur Stelle und vollendete zum 2:10. Kurz vor Schluß setzte sich Sinan auf der rechten Seite durch, passte vor das Tor, wo Alex zum Endstand von 2:11 traf.

In der kommenden Woche ist der VFB Hermsdorf zum Spitzenspiel bei uns zu Gast in der Jungfernheide.  Wir sind gespannt...

14.10.2017    BSC Rehberge II - SC Westend 01 II   = 4:2

Bei warmen Herbstwetter waren wir heute zu Gast bei BSC Rehberge II. 

Mit dabei waren Alex, Andre, Anton, Eser, Gabriel, Jasper, Leonie, Markus und Sinan.

In der ersten Halbzeit stand Anton im Tor und in der 2. Halbzeit Jasper. Nach drei deutlichen Siegen hatten wir heute zum ersten Mal einen Gegner auf Augenhöhe. BSC Rehberge II ging bereits nach 2 Minuten 1:0 in Führung. Ein Schuß aus der zweiten Reihe landete unhaltbar in der linken unteren Ecke. In der 3. Minute setzte sich Gabriel auf der rechten Seite sehr schön durch, aber sein Schuß ging neben das Tor. Eine Minute später schlug Leonit eine sehenswerte Ecke vor das Tor, aber Freund und Feind verpassten den Ball. In der 6. Minute fiel dann völlig verdient der Ausgleich. Nach 2 tollen Doppelpässen zwischen Markus und Leonit auf der linken Seite, vollendete Leonit sicher zum 1:1.
In der 8.Minute die nächsten große Chancen, aber nacheinander verpassten Markus, Andre und Gabriel den Führungstreffer. In der 10. Minute ging BSC Rehberge II wieder 2:1 in Führung. Danach kämpften unsere Jungs und hatten immer wieder gute Chancen zum Ausgleich. Leider fehlte ihnen heute häufig auch das Quentchen Glück. In der 15.Minute eine weitere große Chance für BSC Rehberge II. Ein Spieler war alleine durch aber Anton ist rechtzeitig da und schlägt den Ball ins Seitenaus. Zur Halbzeit stand es 2:1 für den BSC Rehberge II.
Die 2. Halbzeit began mit Jasper im Tor, Alex und Anton in der Abwehr, Andre in der Mitte, Sinan Gabriel und Leonit im Sturm. Riesenchance in der 26. Minute: nach einer kurz ausgeführten Ecke von Leonit traf Gabriel nur den Pfosten und auch der Nachschuß von Leonit landete am Pfosten. Pech!!  In der 30. Minute erste große Chance in der 2. Hälfte für den BSC Rehberge II, aber Jasper parierte den verdeckten Schuß aus 10 Metern glänzend. Eine Minute später fiel dann doch das 3:1 für den BSC Rehberge II. Jasper hatte keine Chance. Fast im Gegenzug fiel wieder der Anschlusstreffer. Alex spielte aus der Abwehr auf Leonit, der steckte den Ball durch, in den Lauf von Gabriel, der sicher vollstreckte. Nach einer Ecke in der 38. Minute verpassten alle unsere Jungs in der Abwehr den Ball vor dem Tor und der BSC Rehberge schießt den Siegtreffer zum 4:2. Irgendwie war heute der Wurm drin. Trotzdem war es toll zu sehen, wie unsere Jungs bis zum Ende kämpften und an den Sieg glaubten. Kopf hoch!

SC Westend II - FC Brandenburg 03 II = 11:3

Nach zwei deutlichen Siegen in den ersten beiden Spielen, hatten wir heute unser erstes Heimspiel in der Jungfernheide. Leider waren die Bedingungen nicht optimal, da es die ganze Nacht geregnet hatte. Das Spiel fand auf unserem sehr nassen Kunstrasen statt. Mit dabei waren:

Alex, Andre, Anton, Eser, Gabriel, Leonit, Markus und Sinan

Andre war heute das erste Mal im Tor und machte seine Sache großartig. Mit einem guten Stellungsspiel, weiten Abwürfen bzw. weiten Abschlägen, war er ein sehr sicherer Rückhalt.
Bereits in der 1. Minute fällt das 1:0. Markus erkämpfte sich den Ball an der Mittellinie, spielte zwei Gegenspieler aus und ließ dem Torwart von FC Brandenburg 03 keine Chance. In der 2. Minute setzte sich Gabriel super durch, seinen Torschuß kann der Torwart nur nach vorne abwehren, im Nachschuß erzielte er das 2:0. Es ging Schlag auf Schlag. In der 3. Minute erkämpfte sich Markus den Ball in der eigenen Hälfte und spielte mit viel Übersicht auf Gabriel, der sicher zum 3:0 vollendete. In der 7. Minute schnappte sich Eser an der Mittellinie den Ball, spielte einen Gegenspieler aus, rannte alleine auf das Tor zu, aber der Torwart von Brandenburg verhinderte diese große Chance. In der 10 Minute tauchte der FC Brandenburg 03 das erste Mal gefährlich in unserer Hälfte auf, aber Anton passte auf und nach einem Pressschlag landete der Ball im Seitenaus. In der 12. Minute behinderten sich zwei Spieler von FC Brandenburg 03 gegenseitig vor dem eigenen Tor. Eser schnupperte den Braten, schnappte sich den Ball und schießt das 4:0. Eine Minute später ist es wieder Eser, der aus ca. 8 Metern auf das Tor schießt. Dem Torwart rutschte der nasse Ball durch die Hände zum 5:0. In der 15 Minute erkämpfte sich Sinan den Ball auf der linken Seite und spielte wunderbar durch zu Gabriel in der Mitte, der dem Torwart keine Chance lässt. Es steht 6:0. Nach einer Ecke von Gabriel in der 17. Minute ist Alex plötzlich vor dem gegnerischen Tor und drückt den Ball mit seinem ganzen Körper über die Linie zum 7:0. In der 18. Minute nutzt Eser das Gewühl im Strafraum von FC Brandenburg 03 - es steht  8:0. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff plötzlich eine riesige Chance für FC Brandeburg 03 II. Aber Andre ist zur Stelle und rettete mit einer sensationellen Fußabwehr. Halbzeitstand 8:0.

Die zweite Hälfte beginnt mit Anton und Alex in der Abwehr, Sinan im Mittelfeld, Markus links außen, Gabriel rechts außen und Eser als Mittelstürmer. In der 22. Minute spielte Eser wunderbar auf Gabriel, der sofort schießt, aber der Torwart von Brandenburg parierte den Ball. In der 29. Minute spielte Sinan aus dem Mittelfeld auf Markus nach links. Markus lief die Linie runter, flankte sehr schön vor das Tor, aber leider ist keiner seiner Mitspieler zur Stelle. Nächste große Chance eine Minute später durch Gabriel, aber wieder hält der Torwart.

In der 31. Minute fällt dann doch ein Tor für Brandenburg nach einer Ecke. Erst wehrte Andre großartig ab, aber der Nachschuss landete im Netz zum 8:1. Anton spielte in der 34. Minute einen tollen Pass auf Gabriel, der noch ein paar Meter ging und dann aus der halb rechten Position abzieht, unhaltbar 9:1. Ein Missverständnis in unsere Abwehr führte kurz danach zum 9:2. In der 38. Minute schoß Brandenburg nach einer Ecke sogar das 9:3. In der 39. Minute spielten Markus und Sinan ein super Doppelpass, aber Sinan traf aus 10 Metern leider nur den Pfosten. Kurz vor Schluß dann doch noch das 10:3 durch Markus nach einer schönen Flanke von rechts durch Gabriel. Das war wieder ein sehr überzeugender Sieg unserer Mannschaft! Herzlichen Glückwunsch! Das ist ein toller Saisonstart mit 3 Siegen und 27:5 Toren. Am kommenden Samstag lassen wir die Rehberge wackeln! WEITER SO!

30.09.2017   Concordia Wilhelmsruh II - SC Westend 01 II

Heute waren wir bei strahlendem Sonnenschein zu Gast bei Concordia Wilhelmsruh II.

Mit dabei waren Alex, Andre, Anton, Eser, Gabriel, Leonit, Markus, und Sinan - gespielt wurde auf Kunstrasen.

Da wir immer noch keinen festen Torwart haben, stand in der ersten Halbzeit Sinan im Tor und in der zweiten Halbzeit Leonit. Unsere Jungs setzten Concordia Wilhelmsruh II von Anfang an unter Druck. Alex und Anton standen sicher in der Abwehr. Andre störte den Gegner immer wieder in der Mitte und verteilte die Bälle auf unsere Flügelspieler Leonit, Markus und Gabriel. Diese spielten die gegnerische Abwehr, gemeinsam mit Eser in der Sturmmitte schwindelig. In der 5. Minute fiel völlig verdient das 1:0 durch Leonit. Eine Minute später spielte Andre einen schönen Pass auf Leonit, dessen Schuß der Torwart nicht festhalten konnte, Gabriel war zur Stelle und drückte den Ball über die Linie zum 2:0. Auch beim nächsten Tor war es toll zu sehen, wie die Jungs inzwischen zusammenspielen und passen. Gabriel setzte sich auf der rechten Seite durch und flankte in den Rückraum, wo Andre stand und sofort abzog. Der Torwart ließ den Ball abprallen und Leonit staubte ab zum  3:0. Alle spielten wieder mit sehr großem Einsatz. In der 15. Minute schoß Anton aus der Distanz aber der Torwart konnte den Ball zur Ecke klären. In der 17. Minute setzte sich Markus super außen durch und spielte einen tollen Pass auf Leonit, dessen Schuß leider knapp am Tor vorbei ging. In der 18. Minute wehrt der Torwart von Wilhelmsruh II einen weiteren Torschuß von Markus zur Ecke ab. Kurz vor dem Halbzeitpfiff fiel dann noch das 4:0 durch Leonit.

Gleich nach dem Wechsel setzte sich Gabriel toll auf der rechten Seite durch und spielte den Ball scharf vor das Tor, wo Sinan stand und zum 5:0 vollendete. Eine Minute später war es dann wieder Gabriel, der nach einen starken Schuß von Markus, den der Torwart nicht festhalten konnte, das 6:0 erzielte. In der 27. Minute erhöhte Sinan nach einer Ecke auf 7:0. In der 30 Minute landete ein Einwurf des Gegners bei Sinan der sich die Chance nicht nehmen ließ und das 8:0 erzielte. Ein wunderbares Zusammenspiel von Markus und Sinan auf der linken Seite führte zum 9:0. Der finale Pass landete bei Gabriel, der dem Torwart keine Chance ließ. Kurz vor Schuß gab es dann doch noch eine große Chance für Wilhelmsruh II. Der Stürmer lief allein auf unseren Torwart Leonit zu, der aus dem Tor rauskam, den Winkel verkürzte und den Ball großartig hielt. Kurz vor Schluß sorgte Eser mit einem strammen Schuß für den 10:0 Endstand.

EINE TOLLE MANNSCHAFTSLEISTUNG  - WEITER SO!!!

Spielbericht B.W. Hohen Neuendorf II gegen SC Westend 01 II

Heute mußten wir sehr früh aufstehen. Unsere Jungs waren zu Gast bei B.W. Hohen Neuendorf II.
Das Spiel wurde um 9.30 Uhr angepfiffen. Nach dem hohen Sieg im Freundschaftsspiel gegen RFC Liberta II waren alle gespannt,ob es im ersten Pflichtspiel auch so einfach werden würde.
Bei strahlend blauen Himmel und einer Temperatur von 10 Grad waren die äußeren Bedingungen ideal. Gespielt wurde auf einem Kunstrasenplatz.

Mit dabei waren Alex, André, Anton, Eser, Gabriel, Jasper, Leonit und Markus.

Schon zu Beginn gab es eine Überraschung. Alex stand zum ersten Mal im Tor. Unsere Jungs waren hochmotiviert und setzten B.W. Hohen Neuendorf II von Anfang an unter Druck. Bereits in der 3. und 4. Minute mußte der gegnerische Torwart sehr schöne Schüsse von Eser und Leonit parieren. In der 7. Minute fiel dann völlig verdient das 1:0 durch Leonit nach Zuspiel von Eser. Nur eine Minute später klärte Anton in der Abwehr und schlug einen langen Ball nach vorne. Dieser landete bei Gabriel, der nicht lange fackelte und das 2:0 erzielte. André störte den Spielaufbau des Gegners immer schon früh im Mittelfeld, so dass sie selten gefährlich vor unser Tor kamen. Mitte der ersten Halbzeit gab es dann aber doch Chancen für Hohen Neuendorf II und in der 10. Minute fiel der Anschlußtreffer zum 2:1. In der 13. Minute setzte sich Leonit großartig außen durch und passte auf Gabriel, der mit einem sehenswerten Schuß aus 7 Metern unter die Latte dem Torwart keine Chance ließ. Der alte Abstand war wieder hergestellt. In der 16. Minute hatte Hohen Neuendorf sehr viel Glück. Nach einem  schnell ausgeführtem Einwurf von Markus, landete der Ball bei Anton, der sofort abzieht und leider nur die Latte trifft. Kurz vor der Halbzeit fiel dann noch das 4:1. Jasper klärte sicher in der Abwehr und spielte den Ball von hinten raus. Der Ball landete bei Gabriel, der wieder sehr sicher abschließt.

In der 2. Halbzeit ging Jasper ins Tor und Alex in die Abwehr. Die erste Hälfte der 2. Halbzeit war sehr ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. In der 27. Minute dann eine riesige Chance: Markus setzte sich großartig auf der linken Seite durch und passte vor das Tor, wo leider alle Mitspieler den Ball verpassen.

Der sehr gute Torwart  von Hohen Neuendorf II verhinderte viele weitere große Chancen. In der 33. Minute kämpfte sich Anton durch das Mittelfeld und passte zu Leonit der aus kurzer Distanz zum 5:1 abschließt. In der 39. Minute war es dann wieder Markus der auf der linken Seite seinen Gegenspieler stehen ließ, in die Mitte passte, so dass Gabriel den Ball nur noch über die Linie drücken mußte. Die Freude bei den Jungs war sehr groß. Mit dem Schlußpfiff verkürzte Hohen-Neuendorf II noch auf 6:2. Das war auch gleichzeitig der Endstand. Wenn die Jungs weiter so gut abspielen und zusammenspielen, wird es für jeden Gegner in der Gruppe schwer gegen die 2. F von SC Westend 01 zu gewinnen.

Grüße Nino